The Elder Scrolls 6 ist nicht in Arbeit – Entwickler beendet Arbeit an Evolve – News

The Elder Scrolls 6 ist nicht in Arbeit – Entwickler beendet Arbeit an Evolve – News

Games und Cards offiziell, günstig und digital bei GAMESROCKET.de kaufen: http://goo.gl/WIV3Gx

News am 26.10.2016
Evolve-Entwickler beenden Arbeit am Spiel
Turtle Rock, die Entwickler von Evolve verabschieden sich vom 4-gegen-1-Multiplayer-Spiel. In einem Abschiedsbrief an die Community erklären die Macher, ab sofort nicht mehr an Evolve zu arbeiten.
Erst auf Nachfrage erklärt Turtle Rock, dass der Publisher 2K den Vertrag mit dem Studio beendet hat, die PC-Server aber weiterbetreiben wird. Ob nochmal neue Inhalte nachkommen werden, wird aber nicht erwähnt.
Evolve wurde zuletzt als Stage 2 auf ein Free2Play-Modell umgestellt, was kurrzeitig die darbenden Spielerzahlen wieder angehoben hat. Eine Free2Play-Version für Xbox One und PS4 wollte Turtle Rock ebenfalls noch anbieten, kommt jetzt aber nicht mehr dazu.
Die Entwickler danken abschließend den Community für ihre Treue und erklären, dass es aber trotzdem mit Turtle Rock weitergeht. So hat das Studio auch für die Zukunft weitere Projekte geplant. Seit Mai 2016 hat das Team neue Mitarbeiter für ein auf einer neuen Marke basierendes, innovatives neues Solo- und Multiplayer-Spiel für PC, PS4 und Xbox One gesucht.
 
Niemand arbeitet an The Elder Scrolls 6
Skyrim: Special Edition steht diese Woche im Laden und auch der letzte DLC zu Fallout 4 liegt schon eine Weile zurück, weshalb natürlich viele Fans vermuten, dass Bethesda Game Studios jetzt mit The Elder Scrolls 6 beschäftigt ist.
Dem ist aber nicht so, denn laut Bethesda-PR-Chef Pete Hines hat man damit noch nicht einmal angefangen. Auf die Vermutung eines Fans hin, dass das Spiel vermutlich schon in der Pre-Alpha-Phase sei, antwortet Hines nur, „dass niemand daran arbeitet“.
Todd Howard, Chef-Entwickler bei Bethesda Game Studios hatte vor einiger Zeit auf der Entwicklerkonferenz DICE Summit erklärt, dass das Studio aktuell an »drei neuartigen Langzeit-Projekten« arbeitet. Diese sollen groß und verrückt sein und sich von den bisherigen Projekten des Studios unterscheiden, aber trotzdem den üblichen Bethesda-Stil haben.
Wir schätzen, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis wir davon was hören.
Overwatch Season 3 Termin & Änderungen
Die dritte Season im Ranglistenmodus von Overwatch beginnt eine Woche nach dem Ende von Season 2 am 1. Dezember.
Außerdem müssen sich einige Spieler auch darauf einstellen, dass sie Season 3 in einem anderen Skill-Tier starten werden wie in Season 2. Das kommt daher, dass Blizzard diesmal das Skill-Rating nicht komplett neu bestimmt, sondern das aus Season 2 als Ausgangspunkt nimmt. Nach ein paar Matches wird man dann wieder richtig eingestuft sein.
Alle Änderungen gibt’s schon jetzt auf dem Public Test-Realm zum ausprobieren.

Evolve (PC) auf GameStar.de: http://www.gamestar.de/spiele/evolve/50469.html

Overwatch (PC) auf GameStar.de: http://www.gamestar.de/spiele/overwatch/51812.html

The Elder Scrolls 5: Skyrim (PC) auf GameStar.de: http://www.gamestar.de/spiele/the-elder-scrolls-5-skyrim-special-edition/53937.html

Overwatch (PS4) auf GamePro.de: http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps4/overwatch/53064.html

Evolve (PS4) auf GamePro.de: http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps4/evolve/50467.html

The Elder Scrolls 5: Skyrim (PS4) auf GamePro.de: http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps4/the-elder-scrolls-5-skyrim-special-edition/53932.html

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Xbox One) auf GamePro.de: http://www.gamepro.de/xbox/spiele/xbox-one/the-elder-scrolls-5-skyrim-special-edition/53933.html

Evolve (Xbox One) auf GamePro.de: http://www.gamepro.de/xbox/spiele/xbox-one/evolve/50468.html

Overwatch (Xbox One) auf GamePro.de: http://www.gamepro.de/xbox/spiele/xbox-one/overwatch/53065.html

GameStar auf Facebook: http://www.facebook.com/GameStar.de
GameStar bei Twitter: http://twitter.com/gamestar_de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.